Menü

Vortrag, Seminar & Workshop

Sie planen einen Vortrag, ein Seminar, einen Workshop für eine Tagung, einen Kongress, für Ihr Kollegium, für Eltern oder andere Interessierte?

 

Frau Dr. Margareta Harrer ist Expertin und gefragte Referentin zur Theorie und Praxis der Montessori-Pädagogik. Je nach Ihren Anliegen, Themenwünschen und Visionen konzipieren wir ein entsprechendes Bildungsangebot gemessen an Ihren Anforderungen. Zur Anregung bietet wir Ihnen beispielhaft mögliche Bildungsthemen, aus denen Sie ebenso wählen können:

 

  • Freiheit und Disziplin, Arbeit und Spiel.
  • Mit Montessori Mathematik begreifen
  • Kosmische Erzählungen:  Entstehung der Erde, Entstehung des Lebens, Entwicklung des Menschen, Schriften der Welt, ...
  • Schreib- und Rechtschreibentwicklung
  • Montessori-Pädagogik - zeitgemäß?
  • Montessori-Pädagogik. Wie geht das?
  • Lernen und Leistung in der Montessori-Pädagogik
  • Lernperspektiven aus Sicht der Montessori-Methode 

In Verbindung mit den Terminen der Montessori-Ausbildungen sind auch Termine nahe am Wochenende und in der Nähe der Veranstaltungsorte Wien, Graz, Linz und Klagenfurt möglich.

1. OÖ. Montessori-Tage "Schlüssel zur Welt - 2011"

Zu den ersten OÖ. Montessori-Tagen am 18. und 19. März kamen nahezu 260 Menschen zusammen. Die vielen begeisterten Rückmeldungen zeigen uns, dass die Tagung in jeder Hinsicht ein voller Erfolg war und überaus gelungen erlebt wurde.

 

 

Die Tagung war eine partnerschaftliche Veranstaltung von:

BEL - Bildungswerkstätte Eigenaktives Lernen

und der

Privaten Pädagogischen Hochschule Linz

Reinhard Kahl: "Fässer füllen oder Flammen entzünden"

Kinder kommen als Lerngenies auf die Welt. Die Hirnforschung zeigt, dass das menschliche Gehirn gar nicht anders kann als ein Leben lang zu lernen. Warum aber dümpelt ausgerechnet in vielen Schulen das Lernen so lustlos dahin? Dabei kommen doch fast alle Kinder noch voller Freude in die erste Klasse. Der Journalist und Filmautor Reinhard Kahl fragt danach, wie Schüler und Lehrer damit aufhören können, sich wie Untermieter im System zu verhalten. Was heißt es, wenn auch die Institution Schule oder Kindergarten eine Biografie hat, also die Institution selbst lernt? Und wieso lähmt Lehrkräfte die Angst vor der Angst?

Länge: 00:55:01

 

Reinhard Kahl im Interview

Bildungsjournalist Reinhard Kahl gibt im Interview Antwort auf die Fragen, wieso es wichtig ist, in der Schule Angst haben zu dürfen und wieso es "Die perfekte Schule" nicht geben darf. Er versteht Schule als einen Prozess - sie muss sich ständig weiterentwickeln und sollte aus sich selbst lernen.

 Länge: 00:06:40

Jesper Juul: "Beziehungskompetenz in Vorschule und Schule"

Im Vortrag von Familientherapeut Jesper Juul geht es um die Entwicklung von Beziehungskompetenz im Kindergarten und in der Schule. Juul sieht die professionelle Beziehungskompetenz als die Fähigkeit von Lehrkräften, ihr eigenes Verhalten auf das einzelne Kind abzustimmen, ohne zugleich die Führung abzugeben sowie die Fähigkeit und der Wille, volle Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu übernehmen. Das bedeutet, der Lehrer trägt die Verantwortung über Erfolg oder Misserfolg.

 Länge: 01:03:05

Jesper Juul im Interview

Familientherapeut Jesper Juul erläutert im Interview, wieso es wichtig ist, dass Lehrkräfte die volle Verantwortung für die Beziehungsqualität mit ihren Schülern haben sollte und wieso es keine Gefahr ist, sich vor Schülern verletzbar zu machen. Zudem kehrt er die Bedeutung von einem Verhältnis auf Augenhöhe in den Vordergrund.

Länge: 00:05:11

Worte des Dankes

Die erste OÖ. Montessori-Tagung hat stattgefunden und war in jeder Hinsicht ein bemerkenswerter Erfolg. Nun ist es uns ein Anliegen von tiefsten Herzen Jenen zu danken, die zum Gelingen dieser wichtigen Bildungsveranstaltung wesentlich beigetragen haben.

Ein erster und sehr herzlicher Dank geht an die zahlreichen Besucherinnen und Besucher für das Kommen und Dabeisein. Ihre rege und aktive Teilnahme an der ersten OÖ. Montessori-Tagung bestätigen uns die zeitgemäße Aktualität der angebotenen Tagungsinhalte. DANKE.

Ein wertschätzendes Dankeschön für die partnerschaftliche, konstruktive und erfreuliche Zusammenarbeit richtet sich an die Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz. Besonders hervorheben möchten wir die Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam Dr. Thomas Schlager-Weidinger, Mag.a Eva Fellinger und Dr. Helmut Deibl. Für ihren unermüdlichen organisatorischen Einsatz, der zu einem funktionierenden Ablauf der Tagung mit beigetragen hat sowie für die vielen administrativen Erledigungen vor und nach der Tagung möchten wir unseren besten Dank aussprechen. DANKE.

Einen herzlichen und kräftigen Dank gebührt unseren international bekanntenVortragenden Reinhard Kahl und Jesper Juul, die mit ihren wachmachenden, inspirierenden und höchst aktuellen Aussagen einen äußerst wertvollen Beitrag für die Tagung geleistet haben. Die zahlreichen Tagungsteilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich daraus Motivation, Stärkung, Denkanstöße und Inspiration für ihre pädagogische Realität mitnehmen. In Dank verbunden sind wir mit unseren Seminar- und Workshop-Leiterinnen und Leitern: Axel Holtz-Winkler, Silvia Drach, Jesper Juul, Birgit Mitra Aicher, Theodor Feldner, Heidi Savic,Wolfgang Schmidt, Sabine Mair, Tom Hansmann, Wilhelm Hochreiter und Margareta Harrer, die mit ihrer höchst professionellen, kompetenten und authentischen Arbeit die Qualität dieser Montessori-Tagung wesentlich mitgetragen und mitgestaltet. DANKE.

 

Einen applaudierenden Dank richten wir an die Theatergruppe "Pistatschios" der Lernwerkstatt im Wasserschloss Pottenbrunn für die professionelle schauspielerische und künstlerischen Leistung in dem von ihnen aufgeführten Stück "Grüffelo", eine Geschichte über Angst, Mut und die Zuversicht der Kleinen, die groß werden, weil sie ihre Fantasie gebrauchen. Maus: Muriel Muschailov, Hase: Julia Eckhart, Fuchs: Sarah Engelhart, Eule: Ulli Eckhart, Schlange: Alexander Braunstätter, Grüffelo: Shana Brandl, Grüffelokind: Elijah Stängl und natürlich an die Ameisen, Licht: Stanislaus Amann, Ton: Jonathan Haas & Jonathan Stängl, Maske: Christine Brandl & Jessica Nigl, Musik: "brujos del solda", künstlerische Begleitung: Norbert Mlinar. DANKE.

 

Beim jungen Musiker und Künstler Jona Pesendorfer bedanken wir uns von tiefsten Herzen für seinen künstlerischen, höchst berührenden und bewegenden Beitrag. Es war eine Offenbarung daran teilzuhaben, wie es ist, wenn ein Mensch Eins wird mit dem was er tut. Er hat damit den OÖ. Montessori-Tagen im Ausklang einen sehr besonderen Glanz verliehen. DANKE.

Wir möchten uns auch bedanken bei den Ausstellern Brigitte und Raymond Diestler, Judith Brunner und Martin Plackner sowie beim BEL-Verlagsteam Gabriela Zöpfl und Klemens Harrer, die mit ihren Angeboten eine hohe Qualität an gegenwartsrelevanter Literatur und didaktischer Entwicklungsmaterialien zur Verfügung gestellt haben. DANKE.

Margareta und Klemens Harrer

Kontakt

Bitte schreiben Sie uns hier Ihre Nachricht. Wir freuen uns auf Post von Ihnen.